Kinderbauernhof Knirpsenfarm

Wohin am Wochenende mit den Kids, wenn für den großen Zoo das Eintrittsgeld nicht mehr reicht?
Dann besucht doch einfach mal den Kinderbauernhof Knirpsenfarm. 



Dort könnt ihr groBe und kleine Tiere von ganz nah kennenlernen und viele von denen lassen sich sogar streicheln. Zum Abschluss können um 14.30 Uhr die Besucher gemeinsam mit den Tierpflegeen die Tiere auf dem Bauernhof füttern. Und wer lieber toben oder FuBball spielen möchte, kann dies nach
Lust und Laune auf dem Spiel- oder Sportplatz des Schulgeländes tun.

Unsere Knirpsenfarm, ein Kinderbauernhof inmitten von Berlin,für Jung und Alt, für Groß und Klein, täglich ganz hautnah zu erleben, mit über 160 kleinen und großen Tieren. Die Knirpsenfarm hat täglich fur Besucher geöffnet.

Die leitende Tierpflegerin Manuela ist derzeit die einzige Vollzeitkraft, die vom Verein Malchower Grashfipfer e.V. finanziert wird. Unterstützt wird sie von weiteren auf Basis von Aufwandsentschädigungen bzw. die über Maßnahmen des Jobcenters eine Aufwandsentschädigung erhalten.
Für eine 7-tägige Arbeitswoche, mit weit über 60 Stunden Öffnungszeit, sind dies aber nicht genügend Mitarbeiter, denn neben der Tierpflege wollen Besucher oft auch individuell betreut oder gar eine Führung bekommen.

Jetzt kommen wir ins Spiel ... das "Kompetenzteam Knirpsenfarm“. Gemeinsam stecken wir regelmäßig unsere Köpfe zusammen und lassen sie rauchen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, der Knirpsenfarm unter die Arme zu greifen. Wir schauen z.B. auf welche Weise könnten wir bedarfsgerechte Öffnungszeiten mit dem verfügbaren Personal optimieren? Wir fragen uns, ist den Besuchem überhaupt bewusst, wie viel die Unterhaltung solch eines Kinderbauemhofes kostet? Welche Aufgaben bewältigen die Tierpfleger neben Reinigung und Fütterung denn noch so? Woher kann man noch Hilfe für die Tierpfleger akquirieren? Wie kann die Öffentlichkeitsarbeit angeschoben werden?
Und noch viele mehr soloher Gedanken gehen uns durch den Kopf, zu denen wir versuchen, gemeinsam Lösungsvorschläge zu finden und möglichst auch zu realisieren.

Die Kosten für Personal sowie die täglichen Unterhalts- und Futterkosten für alle großen und kleinen Tiere werden vom Verein getragen.

Nähere Informationen finden Sie direkt auf der Homepage der Knirpsenfarm:  klick hier

Aktuelle Berichte stehen auch immer im Bauernhoftagebuch